Einfach wählen gehen!

Kommunal•wahl 2019
Was man wissen muss zur Kommunal•wahl

Jeder kann Politik machen.

Zum Beispiel bei der Kommunal•wahl.

Das sind Wahlen:

  •  In der Stadt.
  • -In den Dörfern.

Sie können mit•bestimmen:

Welche Politiker entscheiden in Deutschland?

Das Heft und diese Texte sind in Leichter Sprache geschrieben.
Viele Menschen kennen Leichte Sprache schon.
Wir trennen lange Wörter mit Punkten.
Zum Beispiel Wahl•unterlagen.
So können Sie die einzelnen Teile von dem Wort sehen.
Dann können Sie ein langes Wort leichter lesen.

Dieser Text ist nur in männlicher Sprache geschrieben.
Zum Beispiel steht im Text nur das Wort Wähler.
Das Wort Wählerin steht nicht im Text.
Wir meinen immer auch die Frauen.
So sind die Sätze kürzer.
Dann können Sie die Sätze leichter lesen.

Manchmal schreiben wir ein Wort blau.
Blaue Wörter können schwere Wörter sein.

Dann gibt es unten auf der Seite einen blauen Kasten.
Im blauen Kasten erklären wir schwere Wörter.

Download der Broschüre Wahlhilfe
"Einfach wählen gehen!" Kommunal•Wahl 2019 - Was man wissen muss zur Kommunal•Wahl. In leichter Sprache (LpB und Lebenshilfe BW, Stuttgart 2019)

Nach oben

Deutschland ist eine Demokratie

Das ist wichtig:

Deutschland ist

eine Demokratie


In einer Demokratie entscheidet nicht nur ein Mensch.
Jeder darf wählen.
Denn jeder Mensch ist wichtig.
Deshalb entscheiden Sie in Deutschland mit.

Aber Sie kennen sich vielleicht nicht in allen Sachen aus.
Oder Sie haben nicht genug Zeit.
Deshalb wählen Sie Vertreter für das Volk.
Die Vertreter sind Politiker.
Die Politiker vertreten die Meinung der Bürger.
Die Politiker nennt man: Abgeordnete.
Die Abgeordneten entscheiden politische Fragen für das Volk.
Das Volk sind alle Menschen in einem Land.

Alle Abgeordneten zusammen vertreten das Volk.
Deshalb nennt man das auch: Volks•vertretung
Volks•vertretungen sind zum Beispiel:

  • Der Bundes•tag.
  • Der Land•tag.
  • Der Gemeinde•rat.

zum anhören... Deutschland ist eine Demokratie

Nach oben

Die Kommunal•wahl

Die Bürger aus den Städten oder den Dörfern
wählen die Mitglieder vom Gemeinderat.
Der Gemeinde•rat hat zwischen 8 und 60 Abgeordnete.
Der Gemeinde•rat entscheidet für die Bürger der Gemeinde.


Der Gemeinde•rat entscheidet
für die Bürger aus den Städten und Dörfern.
Zum Beispiel:
Wo Häuser gebaut werden dürfen.


Die Bürger aus den Städten und Dörfern
wählen den Gemeinde•rat alle 5 Jahre neu.
Diese Wahl ist Teil der Kommunal•wahl.

Die nächste Kommunal•wahl ist am 26. Mai 2019.

Diesen Tag nennt man Wahl•tag.

zum anhören... Die Kommunal•wahl

Nach oben

Die Gemeinde•räte

Die Gemeinde•räte entscheiden in den Städten und Dörfern
über wichtige Fragen.

Zum Beispiel darüber:

  • Wie oft Busse fahren.
  • Ob ein neues Hallen•bad gebaut wird.
  • Wo Häuser gebaut werden dürfen.
  • Wo eine Schule gebaut wird.

Das tun sie zusammen mit dem Bürger•meister.

zum anhören... Die Gemeinde•räte

Nach oben

Parteien und Wähler•gruppen - informieren Sie sich...

Bei der Gemeinde•rats·wahl stellen sich
Parteien und Wähler•gruppen zur Wahl.

Eine Partei oder eine Wähler•gruppe ist eine Gruppe von Menschen.
Sie haben in wichtigen Fragen die gleichen Ziele.
Sie arbeiten gemeinsam an einer Sache.

Die verschiedenen Parteien und Wähler•gruppen haben andere Ziele.
Sie haben andere Vorstellungen, wie man etwas macht.

Die Mitglieder von den Gemeinde•räten
gehören verschiedenen Parteien und Wähler•gruppen an.

Bei der Kommunal•wahl wählen die Bürger
die Kandidaten von den Parteien oder Wähler•gruppen.

Die Bürger wählen eine Partei oder eine Wähler•gruppe oft.
Dann sind viele von der Partei oder der Wähler•gruppe im Gemeinde•rat.

Informieren

Wollen Sie bei der Kommunal•wahl wählen?
Dafür müssen Sie entscheiden:
Welcher Kandidat kann mich gut vertreten?

Informieren Sie sich über die Parteien und Wähler•gruppen.

Dann können Sie besser entscheiden.
Und für sich eine gute Wahl treffen.

Es gibt viele Möglichkeiten, sich darüber zu informieren.
Sie können zum Beispiel:

  • Die Kandidaten ansprechen.
  • Infos über die Parteien und Kandidaten lesen.
    Die Infos nennt man: Wahl•mitteilungen.
  • Zeitung lesen.
  • Internet•seiten von den Parteien und Wähler•gruppen anschauen.
  • Veranstaltungen von den Parteien und Wähler•gruppen besuchen.

Manche von den Parteien und Wähler•gruppen schicken Werbe•briefe.
Überlegen Sie dabei:

  • Hat der Kandidat die gleichen oder ähnliche Ziele wie ich?
  • Welcher Kandidat ist gut für mich und meine Interessen?
  • Welchen Kandidat will ich wählen?

zum anhören... Parteien und Wähler•gruppen

zum anhören... informieren Sie sich über Parteien und Wähler•gruppen

Nach oben

Der Ort•schafts•rat

Der Ort•schafts•rat bestimmt darüber,
was in einem Orts•teil der Gemeinde gemacht wird.
Der Ort•schafts•rat wird alle 5 Jahre gewählt.

Der Ort•schafts•rat vertritt die Bürger vom Orts·teil.
Der Ort•schafts•rat berät den Gemeinde•rat.

Die Wahl findet zusammen mit der Wahl der Gemeinde•räte statt.
Die Wahl vom Ort•schafts•rat ist auch Teil der Kommunal•wahl.


Erkundigen sie sich:
Welche Wahlen finden in ihrer Gemeinde statt.
Ihr Wohn•ort hat keinen Ort•schafts•rat:
Dann gibt es auch keine Wahl vom Ort•schafts•rat.

zum anhören... Der Ort•schafts•rat

Nach oben

Der Kreis•tag

Viele Gemeinde schließen sich zusammen.
Das nennt man Land•kreis.
Der Kreistag entscheidet was im Land•kreis gemacht wird.
Zum Beispiel:
Wo Krankenhäuser gebaut werden.

Der Land•kreis hat wichtige Aufgaben.
Der Land•·kreis hilft der Gemeinde bei den vielen Aufgaben.
Die Bürger wählen alle 5 Jahre den Kreis•tag.

Die Wahl findet zusammen mit der Wahl der Gemeinde•räte statt.
Die Wahl vom Kreis•tag ist auch Teil der Kommunal•wahl.

Manche Orte haben keinen Kreis•tag.
In sehr großen Städten gibt es keine Wahl vom Kreis•tag.

zum anhören... Der Kreis•tag

Nach oben

Wer darf wählen?

Wer darf wählen?

Beim Wählen gibt es Regeln.
Für die Kommunal•wahl müssen Sie 4 Regeln erfüllen:


Erfüllen Sie alle 4 Regeln?
Dann dürfen Sie bei der Kommunal•wahl wählen.


Wer darf nicht wählen?

Ein Gericht hat gesagt:
Sie dürfen nicht wählen.

zum anhören... Wer darf wählen?

Nach oben

Die Wahl•benachrichti•gung

Dürfen Sie wählen?
Dann bekommen Sie eine Wahl•benachrichti•gung.
Die Wahl•benachrichti•gung ist ein Brief.
Oder eine Post•karte.

Die Wahl•benachrichti•gung kommt
spätestens 3 Wochen vor dem Wahl•tag mit der Post.

In der Wahl•benachrichti•gung steht:

  • Wann ist die Wahl?

  • Wo ist Ihr Wahl•raum?

  • Ist der Wahl•raum barrierefrei?



Zusammen mit der Wahl•benachrichti•gung
kommen die Stimmzettel für die Gemeinde•rats•wahl.
Die Stimm•zettel sind auch im Brief.
Jede Partei oder Wähler•gruppe hat einen Stimm•zettel.

Manche Gemeinden wählen auch den Ort•schafts·rat und den Kreis•tag.
In diesen Gemeinden kommen
zusammen mit der Wahl•benachrichti•gung auch

  • die Stimm•zettel für die Ort•schafts•rats•wahl und
  • die Stimm•zettel für die Kreis•tags•wahl.


Sie haben keine Wahl•benachrichti•gung bekommen?
Dann melden Sie sich beim Rat•haus.
Sie können auch mit der Post wählen.
Dafür gibt es die Brief•Wahl.

zum anhören... Die Wahl•benachrichti•gung

Nach oben

Den Stimm•zettel ausfüllen

Sie können schon vor dem Wahl•tag den Stimm•zettel ausfüllen.
Bringen Sie dann den Stimm•zettel mit in den Wahl•raum.
Die meisten machen das so.

So wählen Sie einfach

 

Sie wissen welche Partei oder Wähler·gruppe Sie wählen wollen?
Dann nehmen Sie den Stimm•zettel
von der Partei oder von der Wähler•gruppe.

Sie schreiben nichts auf den Stimm•zettel.
Dann erhalten alle Kandidaten
von der Partei oder Wähler•gruppe eine Stimme.
Dann sind Sie fertig.

Nehmen Sie am Wahl•tag den Stimm•zettel mit in den Wahl•raum.Sie können sich beim Wählen auch helfen lassen.Sie können auch einen anderen Menschen bitten Ihnen zu helfen.Der Mensch kann Ihnen bei der Wahl helfen.Zum Beispiel: den Stimm•zettel vor•lesen.Aber: Sie entscheiden wen Sie wählen.Der Mensch darf nichts weiter•sagen.Zum Beispiel: Wen Sie gewählt haben.

Sie brauchen Hilfe?
Und kennen keinen Menschen der Ihnen an dem Wahl•tag helfen kann?
Sagen Sie das im Wahl•raum.
Dann hilft Ihnen dort gerne jemand.

Sie können schon vor dem Wahl•tag den Stimm•zettel ausfüllen.
Bringen Sie dann den Stimm•zettel mit in den Wahl•raum.
Die meisten machen das so.

So können Sie auch wählen - das ist aber schwierig

Sie können die Liste auf dem Stimm•Zettel verändern.
Das ist aber schwierig.

 

Nehmen Sie den Stimm•Zettel von der Partei oder Wähler-Gruppe,
die sie wählen wollen.

Auf jedem Stimm•zettel steht oben
wie viele Stimmen Sie vergeben können.
Sie können einem Kandidaten eine oder 2 oder 3 Stimmen geben.
Schreiben Sie die Zahl in die Kästchen hinter den
Namen der Kandidaten, die Sie wählen wollen.
Sie können statt der 1 auch den Buch•staben X schreiben.
Nur wenn Sie ein X, eine 1, eine 2 oder eine 3
hinter den Namen schreiben, wählen Sie den Kandidaten.
Sie können auch Kandidaten von anderen Stimm•zetteln
auf Ihren Stimm•zettel schreiben und wählen.

ACHTUNG:

  • Zählen Sie die Stimmen zusammen.
  • Haben Sie alle Stimmen vergeben?
  • Haben Sie nur so viele Stimmen verteilt, wie es gibt?
  • Sie können auch weniger Stimmen abgeben.

Am Ende falten Sie den Stimm•zettel ein Mal zusammen.
Die Schrift wird nach innen gefaltet.
So kann niemand sehen, was sie gewählt haben.
Sie können sich beim Wählen auch helfen lassen.
 Nehmen Sie am Wahl·tag den Stimm•zettel mit in den Wahl•raum.

zum anhören... Den Stimm•zettel ausfüllen EINFACH

zum anhören... Den Stimm•zettel ausfüllen SCHWIERIG

Nach oben

Wählen im Wahl•raum

Nehmen Sie am Wahl•tag den Stimm•zettel mit in den Wahl•raum.
Gehen Sie am 26. Mai 2019 in den Wahl•raum.
Die Adresse von Ihrem Wahl•raum steht in der Wahl•benachrichti•gung.
Der Wahl•raum ist von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet.
Wenn Sie in einem anderen Wahl•raum wählen wollen,
brauchen Sie einen Wahl•schein.

So wählen Sie im Wahl•raum

Was müssen Sie in den Wahl•raum mitbringen?
Ihren Personal•ausweis.

Sie können die Wahl•benachrichti•gung auch mitbringen.
Finden Sie die Wahl•benachrichti•gung nicht mehr?
Das ist egal.
Wichtig ist Ihr Personal•ausweis.
Bringen Sie auch Ihre Stimm•zettel mit, am besten bereits ausgefüllt.

Im Wahl?raum sind Wahl?helfer.
Zeigen Sie den Wahl•helfern Ihren Personal•ausweis
Sie haben Ihre Stimm•zettel zu Hause vergessen?
Die Wahl•helfer geben Ihnen neue Stimm•zettel.
Im Wahl•raum sind auch Wahl?kabinen.
Eine Wahl•kabine ist ein Tisch mit Wänden außen herum.
Nur auf einer Seite vom Tisch ist keine Wand.
So kann niemand sehen:
  • Wen sie gewählt haben.
  • Was sie zu Hause ausgefüllt haben.

Am Ende falten Sie die Stimm•zettel ein Mal zusammen.
Die Schrift wird nach innen gefaltet.
Die Wahl ist geheim.
Sie müssen niemanden sagen:

  • Wen Sie gewählt haben.
  • Wie viele Stimmen Sie abgegeben haben.

Werfen Sie die Stimm•zettel in die Wahl•box.

Jetzt haben Sie gewählt!

zum anhören... Wählen im Wahl•raum

Nach oben

Brief•Wahl

Sie können eine Brief•wahl machen.
Zum Beispiel wenn Sie:

  • nicht zu Hause sind.
  • oder keine Zeit haben.
  • oder nicht in den Wahl?raum können.
  • oder krank sind.

dann können Sie eine Brief•wahl machen.
Dann müssen Sie am 26. Mai 2019 nicht in den Wahl•raum gehen.

Die Papiere zur Brief•wahl heißen Wahl•unterlagen.

Wie bekommen Sie die Wahl•unterlagen zur Brief•wahl?
Sie können die Wahl•unterlagen mit der Post bekommen.

Oder Sie können die Wahl•unterlagen persönlich im Wahl•büro abholen.
Bringen Sie den Personal•ausweis mit.

Wahl•unterlagen mit der Post bekommen

Wollen Sie die Wahl•unterlagen mit der Post bekommen?
Dann müssen Sie einen Wahl•schein beantragen.
Sie füllen den Wahl•schein-Antrag aus.

Kreuzen Sie an:

  • An welche Adresse sollen
    die Wahl•unterlagen
    geschickt werden?

Unterschreiben Sie!

Schicken Sie den Antrag
gleich mit der Post
zum Wahl•büro.

Füllen Sie die Stimm-Zettel aus.
Hier steht mehr dazu: Stimmzettel ausfühlen

Falten Sie den Stimm•zettel.
Die Schrift muss innen sein.
So kann niemand Ihre Entscheidung sehen.

Legen Sie
den Stimm·zettel für die Gemeinde•rats•wahl
in den Umschlag für die Gemeinde•rats•wahl.

Sie dürfen auch für den Ort•schafts•rat und den Kreis•tag wählen?
Dann kommen die Stimm•zettel für den Ort•schafts•rat und
den Kreis•tag in einen eigenen Umschlag.
Kleben Sie den Umschlag zu.
Jetzt füllen Sie den Wahl•schein aus.
Es ist wichtig:
Sie müssen den Wahl•schein unterschreiben!
Legen Sie in den gelben Umschlag:
  • Den Wahl•schein.
  • Und den Stimm•zettel-Umschlag.
Auf ihm steht:
Wahl•brief für die kommunale Wahl.
Kleben Sie jetzt den gelben Umschlag zu.
Der zu•geklebte gelbe Umschlag ist der Wahl•brief.

Jetzt muss der Wahl•brief ins Wahl•büro.
Sie haben 2 Möglich•keiten:

  1. Sie schicken den Wahl•brief mit der Post ins Wahl•büro.
    Die Adresse steht auf dem Wahl•brief.
    Schicken Sie den Wahl•brief sofort ab!
    Der Wahl•brief darf nämlich nicht zu spät kommen.
    Sonst gilt der Brief nicht.
    Auf den Wahl•brief müssen Sie keine Briefmarke kleben.

  2. Oder:
    Sie geben den Wahl•brief im Wahl•büro ab.
    Die Adresse steht auf dem Wahl•brief.
    Geben Sie den Wahl•brief bis zum 23. Mai 2019 ab.

Jetzt haben Sie gewählt!

zum anhören... Brief•wahl

zum anhören... Brief•wahl - Unterlagen mit der Post bekommen

zum anhören... Wählen mit Brief•wahl

Nach oben

Wer hat die Wahl gewonnen?

Am Wahl•tag haben viele Wahlen statt•gefunden.
Deshalb erfährt man meist erst am nächsten Tag,
wer die Wahl gewonnen hat.
Nach 18:00 Uhr darf man nicht mehr wählen.
Danach werden die Stimmen gezählt.

Das Wahl•ergebnis sehen Sie hier:

  • Im Fernsehen.

  • Im Radio.

  • In der Zeitung.

  • Im Internet.


Nach der Wahl vertreten uns die gewählten Kandidaten im Gemeinde•rat .
Sie sind nun Vertreter der Bürger im Gemeinde•rat .
Die nächste Kommunal•wahl ist in 5 Jahren.

Sie können beobachten:

  • Halten die Kandidaten im Gemeinde•rat was sie versprochen haben?

Auch auf Ihre Stimme kommt es an.

Also: Gehen Sie wählen!

zum anhören... Wer hat die Wahl gewonnen?

Nach oben

Wichtige Wort-Erklärungen

 


Wichtige Wörter zu Wahl:


Hier werden die Wörter noch einmal erklärt.
Erklärung der schwierigen Wörter

 

Wahl•hilfe

 
"Einfach wählen gehen!" Kommunal-Wahl 2019

"Einfach wählen gehen!" Kommunal•wahl 2019
Was man wissen muss zur Kommunal•Wahl
In leichter Sprache (LpB und Lebenshilfe BW, Stuttgart 2019)
Bestellen / Download

 
 
 
 
 

Lehrheft

 

Leitfaden für Assistenzkräfte - zur Kommunal- und Europawahl 2019 in der Behindertenarbeit
Bestellen / Download