Erstwählerkampagne „Wählen ab 16“

zur Kommunalwahl in Baden-Württemberg am 26. Mai 2019

Wählen ab 16
Logo der Kampagne Wählen ab 16.

 

Am 11. April 2013 wurde vom Landtag Baden-Württemberg das Wahlrecht bei Kommunalwahlen von 18 auf 16 Jahre abgesenkt. Junge Menschen sollen so frühzeitig in demokratische Entscheidungsprozesse einbezogen werden und erhalten künftig mit Vollendung des 16. Lebensjahres das aktive Wahlrecht in der Gemeinde. Sie sind damit zu Bürgerinnen und Bürgern Ihrer Gemeinde und ihres Kreises geworden und können damit wesentlich mehr Einfluss auf die Gestaltung ihres unmittelbaren Lebensumfelds nehmen. Über das aktive Wahlrecht bei Gemeinderats-, Kreistags- und Bürgermeisterwahlen hinaus haben Jugendliche ab 16 Jahre weitere Beteiligungsmöglichkeiten bei Bürgerbegehren, Bürgerentscheiden und Bürgerversammlungen erhalten.

Diese Änderungen erfordern im Vorfeld der Kommunalwahl 2019 eine umfassende Information der Wahlberechtigten, mit besonderem Augenmerk auf die Erst- und Jungwähler*innen. Zu diesem Zweck wird ein breit angelegtes Bündnis für eine nachhaltige und hohe Wahlmotivation werben und über die Möglichkeiten des neuen Wahl- und Beteiligungsrechts aufklären.

Im Rahmen der Kampagne sollen möglichst viele Erst- und Jungwähler*innen über ihr Wahlrecht und die Grundlagen der Kommunalpolitik informiert und motiviert werden, dieses Wahlrecht auch auszuüben. Durch die Verknüpfung von schulischen und außerschulischen Bildungsträgern auf der kommunalen Ebene sollte neben der Flächenwirkung auch eine möglichst große Nachhaltigkeit bei der Vermittlung politischer Kompetenz und der Stärkung der Eigenaktivität vor Ort erreicht werden.

www.waehlenab16-bw.de

Deine Stimme zählt! Foto: Photo by Jason Rosewell on Unsplash.com.
Deine Stimme zählt! Foto: Photo by Jason Rosewell on Unsplash.com.

Um alle Kommunen in Baden-Württemberg anzusprechen und eine möglichst hohe Akzeptanz bei den Jugendlichen zu erreichen, wurde inzwischen ein breites Bündnis unter Federführung der Landeszentrale für politische Bildung und des Landesjugendrings und verschiedenen staatlichen und zivilgesellschaftlichen Institutionen und Organisationen gebildet, das eine landesweite Erstwählerkampagne durchführen wird


In den Veranstaltungen werden spielerische Lernangebote, Planspiele, Lernzirkel, Workshops, Großgruppen-Methoden, Infostände, Testwahlen sowie Diskussionsformate mit Kandidierenden von den Partnern und eigene Ideen der Kommunen oder Schulen bereitgestellt.

Begleitend zur Kampagne werden Arbeitsmaterialien und Argumentationshilfen für Multiplikator*innen, Unterrichtsmaterialien für Schulen sowie allgemeine Informationen (Textvorlagen, Informationsgrafiken) zur Kommunalwahl in digitaler- und Papierform zur Verfügung gestellt, um über die Thematik zu informieren und Jugendliche zu motivieren. Diese Bildungs- und Informationsangebote werden durch Öffentlichkeitsarbeit (Radiospots, motivierende Filmclips, Pressearbeit, Zusammenarbeit mit Medienpartnern), OnlineAngebote (Internetportal „waehlenab16-bw.de") und Social-Media Angebote (Facebook, Youtube, Instagram) Wettbewerb für Jugendliche, in dem Logo und Slogan der Kampagne gefunden werden sollen) ergänzt.

Um in den Social-Media-Kanälen Facebook, Instagram und YouTube präsent zu sein, werden u.a. Filmclips entwickelt, die zum einen den Wahlvorgang mit Kumulieren und Panaschieren darstellen (Erklär-Film) und zum anderen Jugendliche auf die Wahl einstimmen und motivieren sollen (Viraler Clip).

Mädchen mit Handy. Foto: Photo by BENCE BOROS on Unsplash.com.
Mädchen mit Handy. Foto: Photo by BENCE BOROS on Unsplash.com.

Nach oben



Wenn am 26. Mai 2019 die Bürgerinnen und Bürger der Städte und Gemeinden im Land dazu aufgerufen sind, ihr Kommunalparlament zu wählen, werden die Wahlen ein junges Gesicht bekommen, zum 2. Mal dürfen bereits Jugendliche ab 16 Jahren zur Wahlurne. Mit dem Media-Mobil wurde vom Jugendbüro Schwetzingen ein Spot gedreht, der vor allem Jugendliche ermutigen sollen, sich aktiv an der Wahl zu beteiligen. Gefördert wurde dieses Projekt durch die Jugendstiftung Baden-Württemberg sowie durch die Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg.

Nach oben

Veranstaltungen der Kampagne

  • Qualifizierungsangebote
    Moderation und Organisation von Podien und Veranstaltungen
  • Projekt- und Aktionstage
  • Spielerische Lernangebote
  • Planspiele

 

Publikationen der Kampagne

Der Angebotskatalog der Erstwählerkampagne wird im Januar 2019 vorliegen.

Publikationen stehen ab Februar 2019 zur Verfügung.
Dabei werden folgende Publikationen verfügbar sein:

  • Politik & Unterricht aktuell – Kommunalwahlen
  • Mach`s klar! Kommunalpolitik
  • Infoposter
  • Give-Aways
  • Handbuch Kommunalpolitik (erst nach Februar verfügbar)
  • Kommunalwahlen in Baden-Württemberg – In leichter Sprache
  • Faltblatt zur Kommunalwahl
  • Ein Methodenhandbuch für Teamer*innen und Multiplikator*innen (ab Januar verfügbar)
  • Pakete für Schulen und außerschulische Bildungsträger

   
Kontakte Erstwählerkampagne

Nach oben

 

Angebotskatalog

 
Angebots-Katalog: Erstwählerkampagne

Angebote und Materialien zur Erstwählerkampagne
Download