Dossiers und Infoseiten zu Kommunalpolitik

Mach mit! Beteiligung in einer Demokratie

Volksabstimmung, Petitionen, Bürgerforen

Demokratie lebt von Beteiligung, politische Parizipation ist die Grundlage unserer Gesellschaft. Bürgerbeteiligung und -partizipation ergänzt unsere repräsentative Demokratie konstruktiv und fördert das demokratische Bewusstsein. Welche Möglichkeiten haben Bürger*innen`? Welche Arten von Beteiligung gibt es?

Smart City

Stadtkonzept der Zukunft?

Vernetzte Technologien sollen in der Smart City dazu dienen, die Lebensqualität der Menschen zu verbessern und knappe Ressourcen wie Strom, das Personal in der Verwaltung oder den öffentlichen Nahverkehr effizienter einzusetzen. Oder braucht eine nachhaltige Stadtentwicklung mehr als den Einsatz von Technik? 

OB-Wahl Stuttgart 2020

Wer wird zum neuen Stadtoberhaupt gewählt?

Bei der OB-Wahl in der Landeshauptstadt Stuttgart hat sich im ersten Wahlgang am 8. November keine Kandidatin bzw. kein Kandidat durchgesetzt. Daher wird am 29. November 2020 in einer Neuwahl entschieden, wer dem grünen Amtsinhaber Fritz Kuhn nachfolgt. Wer sind die Kandidierenden? Was macht eine Oberbürgermeisterin bzw. ein Oberbürgermeister? Und wie wird man das Oberhaupt einer Stadt?

OB-Wahl Karlsruhe 2020

Wer wird zum neuen Stadtoberhaupt gewählt?

In der Fächerstadt Karlsruhe wird am Sonntag, 6. Dezember 2020, ein neues Stadtoberhaupt gewählt. Auch der bisherige Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup (SPD) tritt wieder an. Wer sind die weiteren Kandidatinnen und Kandidaten? Wer darf im Dezember in Karlsruhe wählen? Und was sind die Aufgaben des Karlsruher Oberbürgermeisters?

OB-Wahl Stuttgart 2020

In der Landeshauptstadt Stuttgart wird am Sonntag, 8. November 2020, ein neues Stadtoberhaupt gewählt. Der bisherige Oberbürgermeister Fritz Kuhn (Grüne) tritt nicht mehr an. Mehr als ein Dutzend Bewerberinnen und Bewerber haben ihre Kandidatur angekündigt.

25. April 1952: Gründung Baden-Württemberg

Ein "Glücksfall der Geschichte"

Die Gründung Baden-Württembergs am 25. April 1952 hat sich als "Glücksfall der Geschichte" (Theodor Heuss) erwiesen. Bis zum heutigen Tag ist Baden-Württemberg das einzige Beispiel, bei dem die Bevölkerung erfolgreich über die Neugliederung eines Bundeslandes abgestimmt hat. Der Trennungsstrich zwischen den beiden Landesteilen im Namen Baden-Württemberg ist zum echten Bindestrich geworden – ohne dass die regionale Vielfalt des Landes eingeebnet wurde.

Kommunalwahlen

Die Politik vor Ort mitbestimmen

Baden-Württemberg hat am 26. Mai 2019 gewählt. Bei Kommunalwahlen bestimmen die Wählerinnen und Wähler die Zusammensetzung der jeweiligen Gemeinderäte in 1.101 Städten und Gemeinden, der Ortschaftsräte in 410 Gemeinden mit Ortschaftsverfassung sowie der Kreistage in den 35 Landkreisen. In der Region Stuttgart wird außerdem die Regionalversammlung des Verbands Region Stuttgart neu gewählt.

Nirgends ist der Einfluss der Wählerinnen und Wähler so groß wie auf der kommunalen Ebene. Das Wahlrecht ermöglicht eine gezielte, listenunabhängige Auswahl.

Erstwählerkampagne zur Kommunalwahl 2019

Wählen ab 16 in Baden-Württemberg

Bei den Kommunalwahlen am 26. Mai 2019 in Baden-Württemberg waren 500.000 Jugendliche zwischen 16 und 20 Jahren erstmals wahlberechtigt. Das Portal richtet sich gezielt an junge Wählerinnen und Wähler.  Mithilfe von Quizzen, kurzen Erklärtexten und speziellen Unterrichtsmaterialien erklärt das Portal einfach und verständlich, wie Kommunalwahlen funktionieren.

22. August 1818: Badische Verfassung

Grundfeste badischer Freiheit und Ordnung

Modernste Verfassung im Deutschen Bund: Das einstige Großherzogtum Baden verabschiedete die erste Verfassung im deutschen Südwesten. Am 22. August 1818 unterzeichnete Großherzog Karl Ludwig Friedrich von Baden die erste konstitutionelle Verfassung im Südwesten, die die Macht des Regenten begrenzte – und für Historiker den Auftakt auf dem Weg zur Demokratie markiert.

Sicherheit - mehr als ein Gefühl?

Sicherheit in Baden-Württemberg

Sicherheit geht jeden etwas an. Denn die Frage, ob etwas als "sicher" oder im Gegensatz dazu als "unsicher" gilt, betrifft fast alle Lebensbereiche. Es gibt gefährliche Orte, gefährliche Hobbys und manchmal auch einfach die Unberechenbarkeit der Natur. Aber damit nicht genug: Auch in der Politik fällt der Begriff Sicherheit immer wieder. Oft steht er dabei im Zusammenhang mit den Ausdrücken "Innerer Sicherheit" und "Äußerer Sicherheit", oder "öffentlicher Sicherheit". Was aber ist damit gemeint?

Nach oben

Alle Angebote der LpB

zur Kommunalwahl

Nach oben